Endopraxis

Endopraxis

Weihnachten und Silvester 2021

Unsere Arztpraxis bleibt zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr vom 24.12. bis 02.01.2022 geschlossen.

Wenn Sie ärztlichen Rat benötigen, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre Hausärztin bzw. Hausarzt oder vertretenden Kolleginnen bzw. Kollegen.

Bei speziellen Fragestellungen zu Herz-Kreislauferkrankungen vertritt uns

Frau Dr. med. M. Timmermann
Konrad-Adenauer-Str. 12
38226 Salzgitter-Lebenstedt
Telefon 05341-14474

Bei speziellen Fragestellungen zu Magen-Darmerkrankungen vertritt uns

Herr Dr. med. M. Hell
Konrad-Adenauer-Str. 12
38226 Salzgitter -Lebenstedt
Telefon 05341-14474

Impfprogramm gegen COVID-19

Am Montag, dem 29.11.2021 findet keine reguläre Sprechstunde statt. Terminvergaben können jedoch erfolgen.

Mit der Lieferung unserer bestellten Impfstoffdosen starten wir am Nachmittag unser Impfprogramm gegen COVID-19.

3G in der Arztpraxis

Der Zugang zu unserer Sprechstunde wird unter Berücksichtigung der 3G-Kriterien (geimpft, genesen oder getestet) abhängig gemacht. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Untersuchungen (Endoskopie, Belastungsuntersuchungen, Atemteste u.a.) auch nur unter diesen Voraussetzungen durchgeführt werden können, um vulnerable Patientengruppen und auch unser Personal nicht unnötig zu gefährden.

Für Patienten, die ihren Status nicht vorlegen wollen, können im Ausnahmefall spezielle Zeitfenster angeboten werden. Diese werden unmittelbar vor Beginn oder nach dem Ende der regulären Sprechstunde vergeben. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in Anbetracht der hohen Nachfrage nicht immer eine zeitnahe Terminvergabe möglich ist.

Aufhebung der Priorisierung

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in Anbetracht der weiterhin knappen Impfstoffreserven für die COVID-19-Impfung, auch mit Aufhebung der Priorisierung, aktuell keine weiteren Termine für die Erstimpfung vergeben werden können, zumal der Abschluss der noch ausstehenden Zweitimpfungen garantiert werden muss.

Die Priorisierung endet im Juni

Die Priorisierung beim Impfen gegen COVID-19 soll ab dem 7. Juni 2021 bundesweit aufgehoben werden. Ärzte und Impfzentren dürfen dann alle Bundesbürger ab 16 Jahren impfen. Die Bürger sollen ab dem 7. Juni unabhängig von Vorerkrankungen oder Alter auch bei den Impfzentren der Länder um einen Impftermin ersuchen können. Es bleibt den Ärzten und Impfzentren allerdings offen, die Priorisierung im Rahmen der zugewiesenen Impfdosen aufrechtzuerhalten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Infos finden Sie hier